Ob Sie noch auf der Suche nach einer Fräsmaschine sind oder schon eine oder mehrere Fräsmaschinen besitzen, Fragen zu Werkzeugen oder Material haben oder sich für die Bearbeitungssoftware hyperDENT® interessieren. Als jahrelanger Anwender verschiedenster Fräsmaschinen analysieren und beraten wir Sie gerne unabhängig und kompetent zu diesem Thema damit Sie sich bei Ihrer Entscheidung rund um wohl fühlen und sich später nicht über versteckte Kosten ärgern müssen. Beratung anfragen.

 

Templates / Frässtrategien:

 

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht Templates / Frässtrategien für alle Materialien und alle Fräsmaschinen mit der Bearbeitungssoftware hyperDENT® zu entwickeln. Ob 5 Achs simultan, 3+2 Achs oder 3+1 Achs, bei uns werden Templates individuell für den Kunden angepasst. Ob als Paket oder Einzeln, Sie finden bei uns ein breites Spektrum an Templates für jeden Objekttypen und verschiedenste Maschinen. Sollte ein Template oder Ihre Maschine nicht in unserem Portfolio vorhanden sein, entwickeln wir die Templates in unserem Hause oder direkt bei Ihnen vor Ort. Tempates anfragen.

 

Schulung zur Template- / Frässtrategienerstellung

 

Wenn Sie ihre eigenen Template / Frässtrategien erfolgreich erstellen möchten, schulen und begleiten wir Sie auf Ihrem Weg damit Sie auch schwerste Aufgaben selber meistern können. Mit hyperDENT® Options steht Ihnen eine Industrie-Bearbeitungssoftware zur Verfügung mit der sich alle Fräsarbeiten aus dem Dentalbereich meistern lassen.

 

Support / Service

 

Sollten Sie einmal Ihrer Maschine, Bearbeitungssoftware, den Material- oder Werkzeugeigenschaften nicht gewachsen sein, stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat auf unserer Hotline zur Verfügung. Softwareprobleme lösen wir via Remote-Zugriff um einen Produktionsstillstand zu verhindern.

www.camtech-seidel.com


Anmeldung-INFOLETTER

QUINTESSENZ - ZEISS - DATRON - ZUBLER - HYPERDENT

  


QZ - Quintessenz Zahntechnik 10/2019

Netzwerk Kieferorthopädie
Pietack, Heike Seite 1213 - 1213
>> mehr lesen

Exzellente Dentale Ästhetik
Lugari, René / Rizzo, Denis Seite 1221 - 1222
>> mehr lesen

Patientenmonitoring mithilfe von 3-D-Technik
Ein digitales Konzept zur Therapiefindung Silva, Nelson R. F. A. / Silveira, Rodrigo R. / Ferencz, Jonathan L. / Silva, Guilherme C. Seite 1224 - 1233 In dem Beitrag wird eine neue Monitoring-Software vorgestellt und erläutert. Mit dieser Software können Intraoralscans nach Zeitplänen erstellt und erfasst werden, die für das Patientenmonitoring bei verschiedenen klinischen Situationen geeignet sind.
>> mehr lesen

Quintessenz Zahnmedizin 10/2019

Deutscher Zahnärztetag 2019: Let's go! ()
Frankenberger, Roland Seite 1125 - 1125
>> mehr lesen

Versorgung von Einzelzahnlücken mit direkten metall-, keramik- und glasfaserfreien Kompositrestaurationen ()
Teil 1: Einflügelige Zahnverbreiterungen (Kategorie I) Staehle, Hans Jörg Seite 1132 - 1146 Für den direkten Lückenschluss mit konservierenden Methoden kommen diverse Restaurationsformen in Betracht, die sich in fünf Kategorien einteilen lassen. Neben metall-, keramik- sowie glasfaserfreien Kompositanhängern und Blockverbindungen (Kategorien II bis V) stehen auch Zahnverbreiterungen (Kategorie I) zur Verfügung. In dem Beitrag werden die technischen Arbeitsschritte, die Vor- und Nachteile sowie die daraus abzuleitenden Empfehlungen für klinische Einsatzgebiete der letztgenannten Kategorie vorgestellt.
>> mehr lesen

Der chirurgische Zugang zum parodontalen Defekt - welcher Weg ist der richtige? ()
Stein, Jamal M. Seite 1148 - 1159 Die meisten Parodontitisfälle können mittels alleiniger antiinfektiöser Therapie erfolgreich behandelt werden. Hingegen spielen bei fortgeschrittenen Parodontalerkrankungen korrektive chirurgische Maßnahmen eine bedeutende Rolle. Dabei sollte die Wahl des geeigneten Verfahrens stets unter Berücksichtigung der Einzelzahnprognosen und der prothetisch-implantologischen Planung erfolgen. Grundsätzlich können reparative, regenerative und resektive parodontalchirurgische Techniken unterschieden werden. Während resektive Maßnahmen bei supraalveolären und flachen infraalveolären Defekten im ästhetisch nicht kritischen Bereich indiziert sind, erlauben tiefe infraalveoläre Defekte einen regenerativen Ansatz unter Nutzung von unterschiedlichen papillenerhaltenden und minimalinvasiven Lappendesigns. Klassische reparative Verfahren zur Taschenreduktion spielen aus heutiger Sicht eine untergeordnete Rolle. Eine Restindikation liegt allerdings für supraalveoläre Taschen im Seitenzahnbereich mit einem Mindestanteil an keratinisierter Gingiva vor. Bei interradikulären Defekten bestimmen der Grad und die Lage der Furkation die therapeutische Tendenz. In dem Beitrag werden die wichtigsten Kriterien für die Wahl des Lappendesigns erläutert und Entscheidungshilfen für die Praxis angeboten.
>> mehr lesen

q.tv praxis

Multiple Rezessionsdeckung in der ästhetischen Zone (Zucchelli, Giovanni) ()
Multiple Rezessionsdeckung in der ästhetischen Zone (Zucchelli, Giovanni) Produktionsjahr: 2019 Länge: 50 Minuten Rubrik: Parodontologie
>> mehr lesen

Zweiter unterer Molar mit Wurzelkanalaufteilung distal (Arnold, Michael) ()
Zweiter unterer Molar mit Wurzelkanalaufteilung distal (Arnold, Michael) Produktionsjahr: 2019 Länge: 45 Minuten Rubrik: Endodontie
>> mehr lesen

Bleaching - Professionelle Zahnaufhellung mit Licht (Sader, Robert / Kann, Michael / Reusch, Diether) ()
Bleaching - Professionelle Zahnaufhellung mit Licht (Sader, Robert / Kann, Michael / Reusch, Diether) Produktionsjahr: 2018 Länge: 25 Minuten Rubrik: Ästhetik
>> mehr lesen